170827 OR 1800

EG 165, 1,4, m EG 327
EG 289, 1-2+4
EG 638, 1-3
EG 185.3
EG 190.2
EG 621, 1,3


Höricht: Hallo, Herr Schulze, wie ich erfahren habe, sind Sie und Ihre Frau am kommenden Sonntag in Reiskirchen um 18.00 Uhr im Einsatz. Mit der beiliegenden pdf-Datei sende ich Ihnen/Ihrer Frau den geplanten Gottesdienstablauf mit den Liedern zu. Die rot markierte Schrift ist Ihr Einsatz an der Orgel. Gerne können wir die Lieder ändern, wenn das eine oder andere zu schwierig erscheint oder in der Gemeinde nicht singbar ist. Bitte, schauen Sie noch mal über den Ablauf, ob er so in Ordnung ist ! Eine Bitte hätte ich da noch: Können Sie bitte nach dem ersten Teil der Predigt (nach Ansage!) ein meditatives Orgelzwischenspiel einfügen ? Liebe Grüsse Gerd Höricht


170226 OR Abendgottesdienst / Höricht

From: Gerd Höricht … Hallo Herr Schulze! Anbei die Datei mit dem Gottesdienstablauf und den Liedern. Mit freundlichen Grüßen Gerd Höricht

Gerd Hoericht
Marktstrasse 13, 35469 Allendorf/Lumda
Tel. 06407 405 903
Handy 0151 11 70 70 48
Email. g-hoericht@t-online.de


GD So. Estomihi Sonntag v.d. Passionszeit 26.02.2017, 18.00 Uhr, Reiskirchen (Lukas 10,38-42)


Orgelvorspiel / Eingangslied:

EG 161, 1-3

BEGRÜSSUNG DER GEMEINDE: Liebe Gemeinde, ich begrüße Sie herzlich zu diesem Gottesdienst am Sonntag Estomihi (letzter Sonntag v.d. Passionszeit) mit dem Wochenspruch aus Lukas 18,31: „Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten von dem Menschensohn.“ Begrüßen möchte ich Herrn Matthias Schulze, der diesen Gottesdienst musikalisch begleiten wird. Nebenbei bemerkt, ich freue mich, in Ihrer Gemeinde wieder einmal Gast sein zu dürfen. Uns allen wünsche ich einen gesegneten Gottesdienst. VOTUM-ERÖFFNUNGSFORMEL: Wir feiern diesen Gottesdienst im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes … Gemeinde:

Amen! / PSALM 31 Ein Lied Davids. Überschrieben mit: Ich verlasse mich auf dich, Herr! HERR, bei dir suche ich Zuflucht; lass mich nie enttäuscht werden! Rette mich, wie du es versprochen hast! 3 Hör mich doch, hilf mir schnell! Sei mir ein rettender Fels, eine schützende Burg, dann bin ich in Sicherheit. 4 Du gibst mir Halt, du bietest mir Schutz. Geh mit mir und führe mich, denn du bist mein Gott! 5Bewahre mich vor der Falle, die man mir heimlich gestellt hat; du bist doch mein Beschützer! 6 Ich gebe mich ganz in deine Hand, du wirst mich retten, HERR, du treuer Gott! Kommt, lasst uns anbeten … Gemeinde:

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist; wie es war im Anfang jetzt und immerdar, und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen. / BITTRUF, SÜNDENBEKENNTNIS, KYRIE: Wir wollen vor Gott bedenken, auf welchem Weg wir sind: Wir suchen das Leben aber die vielen Wege verwirren uns. Wir sehnen uns nach Liebe, aber wie schnell legen wir Lieblosigkeit an den Tag. Wir streben nach Glück, müssen aber erkennen, dass wir es nicht festhalten können. Wir sind irritiert und wissen, dass wir schuldig sind. Herr, erbarme dich! … Gemeinde:

Herr, erbarme dich – Christe, erbarme dich – Herr, erbarm dich über uns / GNADENZUSAGE, GNADENVERKÜNDIGUNG – GLORIA: (1. Joh. 4, 16) Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott in ihm. Ehre sei Gott in der Höhe … Gemeinde:

und Friede auf Erden, und den Menschen ein Wohlgefallen. / WECHSELSEGEN – SALUTIO: Der Herr sei mit Euch! … Gemeinde:

und mit Deinem Geiste! / GEMEINDE STEHT AUF! GEBET: Jesus, du bist den Weg des Leidens gegangen, um Liebe in uns zu wecken. Du öffnest uns die Augen, dass wir nicht hart bleiben, wenn andere leiden. Hilf uns tragen, was uns belastet. Hilf uns aufstehen gegen Unrecht und Lüge, gegen Hass u. Gewalt. Hilf uns Liebe üben‚ damit das Böse überwunden wird. Amen. … Gemeinde:

Amen / SCHRIFTLESUNG Amos 5.21-24 / Gottesdienst ersetzt nicht gerechtes Handeln / Der HERR sagt: »Ich hasse eure Feste und kann eure Feiern nicht ausstehen. Eure Brandopfer und Speiseopfer sind mir zuwider; das gemästete Vieh, das ihr für das Opfermahl schlachtet, kann ich nicht mehr sehen. Hört auf mit dem Geplärr eurer Lieder! Euer Harfengeklimper ist mir lästig! Sorgt lieber dafür, dass jeder zu seinem Recht kommt! Recht und Gerechtigkeit sollen das Land erfüllen wie ein Strom, der nie austrocknet. Selig sind die, die Gottes Wort hören und bewahren. Halleluja! … Gemeinde:

Halleluja, Halleluja, Halleluja! / Credo / Wir wollen wir unseren Glauben bekennen: Gemeinde steht auf! / Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde. Und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten. Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige christliche Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben. Lied vor der Predigt:

EG 384, 1-2+4, m EG 325 / Predigt ! Lukas 10, 38-42 / Predigtlied:

EG 386, 1-3 / FÜRBITTENGEBET GEMEINDE STEHT AUF! Heiliger Gott, deine Gedanken können wir oft nicht mit unseren Gedanken nach vollziehen. deine Wege sind ganz gewiss nicht die Wege, die wir uns ausgewählt hätten; deine Liebe sieht oft ganz anders aus, als wir sie uns wünschen und zu leben versuchen. Uns würden auch heute noch Welten voneinander trennen, wenn wir nicht Jesus Christus hätten, der ganz nach deinem Willen gelebt hat und darum auch einen Leidensweg über Schmerz und Enttäuschungen gehen konnte. Ihm wollen wir uns jetzt anschließen und wagen darum, zu dir zu beten. Obwohl wir selbst wissen, wie sehr wir uns innerlich und äußerlich gegen jede Unbequemlichkeit sträuben. Du kennst unseren kleinen Glauben, der kein Risiko eingehen will. Du erlebst, wie wir uns oft unser Christsein bequem einrichten. Rechne uns das alles nicht an, sondern lass uns erkennen, dass auch wir – wie einst Jesus Christus – auf unserem Weg sind, der durch den Tod ins Leben führt. Vieles, was wir noch ungesagt mit uns tragen, nehmen wir mit in die Stille hinein und versuchen, deine Gedanken wahrzunehmen; denn du sprichst durch die innere Stimme zu uns und sie kann von uns oft nur als ein leiser Hauch wahrgenommen werden. STILLE … Lassen sie uns gemeinsam das „Vater unser“ beten … Vater unser im Himmel. Geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen. / GEMEINDE SETZT SICH WIEDER! ABKÜNDIGUNGEN / Schlusslied:

EG 157 (2x), m EG 523 / SEGEN: GEMEINDE STEHT AUF! Gehet hin mit dem Segen des Herren: Der Herr segne dich und behüte dich. Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig. Der Herr erhebe sein Angesicht auf dich und gebe dir Frieden. … Gemeinde:

Amen, Amen, Amen / GEMEINDE SETZT SICH WIEDER!

Orgelnachspiel

Reiskirchen ESTOMIHI.indd

150125 OTR TR1 a Fürbitte Heinrich Michel (1100)

werww
naemg

Ansingen 1015 Gemeindehaus, Gottesdienst 1100 ebenda


Hallo Matthias,
anbei der versprochene Gottesdienstablauf für den Gottesdienst um kommenden
Sonntag in Treis.
Wie mir Dani mitgeteilt hat, wirst Du auch die Gemeinde auf dem Klavier
begleiten.  Vielen Dank dafür.
Ich hoffe, alle Fakten sind richtig geschrieben ­ Änderungen sind jederzeit
möglich.
Bis Sonntag und mit lieben Grüßen
Gerd



Hallo!

Ich habe mit der Schwiegertochter gesprochen und es ist für sie in
Ordnung, wenn ich nicht persönlich da bin.
Also bleibt es wir von dir angeboten und ich freue mich über einen
freien Vormittag!

Danke nochmal und herzliche Grüße
Daniela


Hallo, Matthias!

Wenn ich mir meinen Terminplan so anschaue, sage ich doch da mal ja
(zumal mein Vater am Tag vorher 70 wird, und ich da mit Sicherheit
einiges zu tun habe, weil er zu Hause feiert…)
Vielen herzlichen Dank!

Die Lieder stehen auch bereits fest:
EG 161
EG 165, 1+5+6+8
EG 441, 1-3+6 (Melodie von 440)
EG 557
Gerd Höricht wird dir aber auch nochmal einen Ablauf zukommen lassen,
ich habe ihm deine email-Adresse gegeben.

Liebe Grüße
Daniela

P.S.: ich spreche morgen mit der Schwiegertochter des Verstorbenen auch
noch mal drüber, die in zwei Chören von mir singt. Nicht dass sie
enttäuscht ist, wenn ich da am Sonntag nicht da bin…
Wenn du nichts mehr von mir hörst, bleibt’s dabei, das ich dir das gerne
überlasse.


Hallo Daniela,

falls am Sonntag die Fürbitte für Heinrich Michel ist (und nicht doch
noch etwas dazwischen kommt), kann ich dort auch den Orgel- bzw.
Klavierdienst übernehmen.

LG Matthias