150307 Op1 Op4 A Konzert der Don Kosaken in der Kirche in Annerod

From: „Uta von Sohl“
To: „‚Matthias'“
Cc:
Subject: AW: Konzert der Don Kosaken in Annerod am 7.3.15
Date: Thu, 19 Feb 2015 14:49:51 +0100
X-Mailer: Microsoft Office Outlook 12.0

Sehr geehrter Herr Schulze,

bitte verzeihen Sie die Verzögerung in der Beantwortung Ihrer Fragen.

A) es wäre doch sicher sehr stimmungsvoll, wenn es zum Abschluß ein gemeinsames Lied geben würde. Ich füge mögliche Lieder diesen Zeilen bei.

B) ich denke, Ihr Chor singt zu Beginn des Konzertes 2-3 Lieder, dann folgt das Programm der Don Kosaken – nach dem 1. Teil gibt es eine Pause – ist aber nicht zwingend notwendig – ein 5-10 min. „Verschnaufer“ weird es aber doch sicher sein, dann der 2. Teil des Don Kosaken Programmes und dann als Abschluß die Zugaben und das gemeinsame Lied.

C) Der Chor wird ca eine gute Stunde vor dem Konzert da sein – er benötigt einen Raum zum Umkleiden – ein catering ist nicht notwendig – die Herren sind bereits eingesungen.

D) Sonst ist nichts zu berücksichtigen – die Herren sind sehr unproblematisch und freuen sich auf das Konzert.

Viele herzliche Grüße nach Oppenrod
Uta von Sohl

KONZERT-und TOURNÉEPLANUNG UTA VON SOHL
Wörther Str. 35 & 35 A
31582 NIENBURG/WESER
Tel. 05021 – 888 970
Fax. 05021 – 888 971
mobil 0162 – 66 33 981
utavonsohl@t-online.de

—–Ursprüngliche Nachricht—–
Von: Matthias [mailto:matthias@nadann.net] Gesendet: Mittwoch, 4. Februar 2015 11:21
An: Uta von Sohl
Betreff: Konzert der Don Kosaken in Annerod am 7.3.15

Sehr geehrte Frau von Sohl,

ich bin der Chorleiter des Chors in Oppenrod und habe für den Ablauf noch Fragen.

a) Ist es vorgesehen, erwünscht oder vielleicht eher nicht erwünscht, dass der Gastgeber mit den Don Kosaken ein gemeinsames Stück vorträgt? Wenn das sein sollte, würde ich einen entsprechenden (und angemessenen) Vorschlag machen, da die Profis gewiss schneller und gründlicher lernen, als der Laienchor.

b) Wie ist der generelle Anlauf geplant? Welche Zeiten sind wann für den Gastgeber vorgesehen, wird es eine Pause geben, wie ist die Gesamtlänge des Programms vorgesehen?

c) Wann reist der Chor an und benötigt die Kirche zur Probe? Werden Räumlichkeiten zum Umziehen benötigt? Gibt es Vorgaben bzgl. Bewirtung?

d) Gibt es Fragen oder Informationen, die noch nicht berücksichtigt wurden?

Herzlichen Dank für Ihre baldige Antwort

mfG Matthias Schulze

[Guten Abend gut Nacht (1).doc application/msword (84384 Bytes)]

[Alle Tage ist kein Sonntag – ungeänderte Noten.pdf application/pdf (1199450 Bytes)]

From: „msbloecher@t-online.de“
To: „Schulze, Matthias“
Subject: WG: WG: AW: Konzert Don Kosaken 07.03.2015 Annerod
Date: Tue, 03 Feb 2015 20:00:44 +0100
Reply-To: „msbloecher@t-online.de“
X-Mailer: DTAG LISA 0.1

Hallo und guten Abend,

gibt es zum Ablauf schon Informationen? Ich wurde am Sonntag bereits gefragt, weil Annerod gerne auch mit der Planung beginnen will.

Michael

From: „msbloecher@t-online.de“
To: „Schulze, Matthias“
Subject: WG: AW: Konzert Don Kosaken 07.03.2015 Annerod
Date: Fri, 30 Jan 2015 20:34:17 +0100
Reply-To: „msbloecher@t-online.de“
X-Mailer: DTAG LISA 0.1

Hallo Matthias,

hier die E-Mail-Adresse und Kontaktdaten der Konzertagentin der Don Kosaken.

Bitte alle notwendigen Informationen zum Konzert (Lieder durch Sängerlust, Liedauswahl, Konzertablauf (Sängerlust an welcher Stelle, geplante Konzertlänge, Pausen, Anreisezeit, Abreisezeit, Bewirtung, etc.) erfragen. Wenn du nicht nur die Lieder erfragst, muss ich nicht noch die weiteren Infos nachfragen.

Danke für deine Arbeit.

Michael

Dr. Sonja und Michael Blöcher
Am Lohberg 6
35418 Buseck
Telefon 06408-4235
E-Mail msbloecher@t-online.de

—–Original-Nachricht—–

Betreff: AW: Konzert Don Kosaken 07.03.2015 Annerod
Datum: Mon, 26 Jan 2015 07:49:35 +0100
Von: „Uta von Sohl“
An:

Guten Morgen, Herr Blöcher,

herzlichen Dank für Ihre Zeilen –

was die Freikarten anbelangt: die mitwirkenden Chormitglieder benötigen keine sog. Freikarten – sie sind ja Bestandteil des Konzertes und Sie werden dies bei Ihrer Sitzordnung gewiß entsprechend berücksichtigen.

Viele herzliche Grüße

Uta von Sohl

KONZERT-und TOURNÉEPLANUNG UTA VON SOHL
Wörther Str. 35 & 35 A
31582 NIENBURG/WESER
Tel. 05021 – 888 970
Fax. 05021 – 888 971
mobil 0162 – 66 33 981
utavonsohl@t-online.de

Von: msbloecher@t-online.de [mailto:msbloecher@t-online.de] Gesendet: Sonntag, 25. Januar 2015 18:14
An: utavonsohl@t-online.de
Betreff: WG: Konzert Don Kosaken 07.03.2015 Annerod

Sehr geehrte Frau von Sohl,

Hier die Meldung zu den bisher verkauften Karten.

Verkaufte Karten:28

Reservierte Karten: 6

Freikarten: 0

Dazu noch eine Frage: Wie wird es von Ihrer Seite mit Freikarten gehandhabt? In unseren Chorgruppen, die auftreten werden, sind insgesamt 40 Sängerinnen und Sänger. Können wir für diese Mitwirkenden Freikarten ausgeben?

Mit freundlichen Grüßen

Michael Blöcher
1. Vorsitzender Sängerlust Oppenrod
Am Lohberg 6
35418 Buseck
Telefon 06408-4235
E-Mail msbloecher@t-online.de

—–Original-Nachricht—–

Betreff: Konzert Don Kosaken 07.03.2015 Annerod
Datum: Tue, 25 Nov 2014 18:51:53 +0100
Von: „msbloecher@t-online.de [2]“
An: „Uta von Sohl“

Sehr geehrte Frau von Sohl,
da ich kein Fax besitze, möchte ich Ihnen auf diesem Weg den Erhalt der Karten und Unterlagen bestätigen. Ich habe die Eintrittskarten und Plakate bereits an die Vorverkaufsstellen verteilt. Könnten Sie mir mitteilen an welche Zeitungen und Mitteilungsblätter die Pressemitteilungen versendet wurden? Ich könnte die Liste dann ggf. ergänzen.

Die Adresse für die Navigation lautet:

Evangelische Kirche Annerod
Kirchstraße 1
35463 Fernwald

Mit freundlichen Grüßen

Michael Blöcher
Am Lohberg 6
35418 Buseck
Telefon 06408-4235
E-Mail msbloecher@t-online.de